Valhallaknights 2.0 Gildentalk

Dieses Thema im Forum 'Gildentalk' wurde von Burnhilde gestartet, 4 Februar 2015.

Liebe(r) Forum-Leser/in,

wenn Du in diesem Forum aktiv an den Gesprächen teilnehmen oder eigene Themen starten möchtest, musst Du Dich bitte zunächst im Spiel einloggen. Falls Du noch keinen Spielaccount besitzt, bitte registriere Dich neu. Wir freuen uns auf Deinen nächsten Besuch in unserem Forum! „Zum Spiel“
  1. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Eine Runde sterbe ich noch mit

    Am siebenten Tag da sollst du ruh´n, das gebietet Peraine. Rondra hingegen vertritt die Ansicht: ganz genau, alle Feinde mögen ruhen, dass ist der Moment wo man zuschlagen muss. Ehrenwerte Ritter, das waren auch meine Überlegungen, zumal seine Lordschaft Grimomen nach einer Reliquie Ausschau hielt und ich meine Dienste angeboten hatte. So stampften wir festen Schrittes Richtung brennender Küste. Von dort ging es schnurstracks nach Teganswall, wo die Furien gerade Brotzeit machten. Der Überraschungsmoment war auf unserer Seite und so drangen wir tief in das Refugium der Drachen ein. Sie fielen wie die Fliegen, Es gelang ihnen in keiner Weise die Phalanx der Recken Etstee, Habrix und Grimomen ins wanken zubringen. Ritter Grimomen erfüllte seine Queste und dann, ganz plötzlich, aus unerfindlichen Gründen ging die Disziplin verloren. Im Kampfes-Rausch zerstoben die unüberwindlich scheinenden Wolfskrieger in alle Winde und hetzten jeder für sich den Gegner durch Wall, Burg und Graben. Woher die Vasalen des Bösen dann ihre Verstärkung herbekamen wurde nie ganz geklärt, jedenfalls ward es zunehmend unmöglich sich zu bewegen, so erdrückend war die Übermacht. Dann begann das große Sterben! Wieder und wieder stürmten wir durch die brennende Küste nach Teganswall, und wieder und wieder versammelten wir uns auf Borons-Acker. Hatte auch sein gutes, ich durfte Geburtstag feiern. Leveln, nennt man das wohl, und wir erhielten auch hochqualitative Verstärkung durch Shadowcreeper1 und Hurrincandave. Langsam begann es Spaß zu machen. Bloß der Chat, der funktionierte einmal mehr gar nicht. Mittlerweile rauchen meine Sohlen, der neue Harnisch ist Schmutz- und Asche verschmiert und meine Haare stinken nach Feuer und Rauch. Es reicht, werte Ritter, eine Runde sterbe ich noch mit, dann begebe ich mich unter meinen komfortablen Baldachin.

    Auf diesem Wege wünsche ich als Lehnsherr und treuer Gefolgsmann des Grafen Verdux eine angenehme Nachtruhe, mögen die Zwölf mit Euch sein. Gehabt Euch wohl, IhrTapfersten der Tapferen.

    Locksley, Rover lvl 31 Gilde Wolfsblut, Offizier
     
  2. irijan

    irijan Aktiver Autor


    ach wie ich doch die guten alten pen-&-paper zeiten vermisse. danke an die erinnerungen an das einzig wahre DSA.
    Bist bestimmt ein guter meister gewesen.


    sry fürs off topic. musste aber mal sein
     
  3. Burnhilde

    Burnhilde Aktiver Autor

    Das war noch was - Block, Stift eine grosse Fantasie und Kreativität und fertig waren legendäre Abende...
    Unser dicker Zwerg, seines Zeichens Waffenexperte zB. hat Monate an einer Stachelrüstung gebaut um sich dann bei jedem Kampf einen Abhang zu suchen und den Gegner zu überrollen - leider traff er mehr Bäume als Bösewichte:p
    Einmal waren wir in einer Höhle durch einen schlafenden Lindwurm am Eingang festgesetzt - nach einer Stunde tüfftelei kam ich auf die glorreiche Idee Stabhochsprung zu erfinden. Allein schon die bildliche Vorstellung hat uns einige der besten Lacher ever beschert:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 April 2015
    **Herzblut** und Thodde gefällt dies.
  4. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor


    Stachelrüstung, hahahahh.....:)))))

    Danke für die aufmundernten Worte, ihr sprecht mir aus dem herzen :))
     
  5. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Alltagsgeschäft

    Nun, werte Bruderschaft, heut gibt es nicht viel zu berichten, das einzige, das mich ein wenig erheiterte, während ich dem Alltagsgeschäft nachging, war das ferne Geheul des Rudels. So erfuhr ich, dass die ehrenwerten Ritter Dutchmann und Burenrg sich für Zweikämpfe entschieden, konnte aber keine Ergebnisse erfahren; waren wahrscheinlich zuweit entfernt. Auch von Gralsritter Etstee, der mit einem Beauftragten des Grafen, ich glaube den Namen Bezekira vernommen zu haben (ohne Gewähr) Bäume schubsen im Wurzelgrund veranstaltete kam keine weitere Nachricht und Graf Verdux dürfte sich ebenfalls ein wenig der Verwaltung gewidmet haben.
    Meine Wenigkeit war weitgehend mit der Bestellung meiner Güter beschäftigt - säen und ernten - und das Ergebnis von knapp 2 Std. Farmen war durchaus befriedigend: 180 Andermant, 63 Silber, 122 Kristalle und rund 500 blaue Essenzen. Nun kann man sich wieder auf die angenehmen Seiten des Lebens konzentrieren, jedenfalls habe ich schon mal vorsichtshalber Pfeil und Bogen auf Hochglanz poliert.

    Locksley, Rover lvl 31, Gilde Wolfsblut, Offizier
     
  6. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Höre schon die Kriegstrommeln
    So wollen wir hoffen, Ihr Brüder und Schwester der Wolfsbruderschaft, das unsere Eminenz, Graf von Verdux und sein Hofstaat samt Bodyguards nicht in ernsten Schwierigkeiten steckt. Andererseits künden die Trommeln von Truppenkonzentrationen und öffnen der Rüsthäuser. So rechnet denn, ihr Edlen, dass es sich eventuell um die Ruhe vor dem Sturm handelt und eine größere Offensive bevorsteht. Also nutzet die Zeit, bereitet Euch vor, denn ist die Nachtwache vorbei, sind die Schalmeientöne verklungen, erschallt der Ruf zum Lanzenstechen.

    Locksley, Rover lvl 32, Gilder Wolfsblut Offizier

    PS: die von Sir GrimOmen erwähnte Wolfstaverne (TS) ist in der Tat eine Bereicherung, in vielerlei Hinsicht. Vor allem die Einsichten in bisher unbekannte Wissensgebiete wie etwa dem Paarungsverhalten von Regenwürmern und warum sie gerade am Boronsacker bevorzugt auftreten, all das und noch vieles mehr lässt sich hier erfahren. Auch Gerüchte über besonders glückliche Agrarier sind mir zu Ohren gekommen ( die dicksten Kartoffeln haben die d... Bauern - so der Volksmund) . Übrigens, das ausgeschenkte Ferdocker-Helle haut mindestens so rein wie Sir GrimOmens neues Drachen-Schwert
     
  7. Hammerhad33

    Hammerhad33 Forenexperte

    Wünsche allen Vallis en wunderschönes Bugfreies Weckend!

    Lg Stormi
     
    **Herzblut**, Thodde und Burnhilde gefällt dies.
  8. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Wilde Jagd
    Ihr Edlen des Gewerbes der Monster-, der Gegner- oder irgendeiner anderen Jagd, seit gegrüßt. Hart ist es täglich aufs Neue zu bestehen, noch härter, wenn die Dämonen Ruckeln, Einfrieren, Hängenbleiben oder auch Sprung zurück an die Ausgangsstellung wie Mühlsteine den zu gehenden Weg pflastern. Einige dieser unberechenbaren Gefahren lauern hinter der Fassade der Kommunikation, Talk oder wie immer man das Zeremoniell des Sterbens benennen möchte; denn eines ist klar: schreiben tötet. Aber ihr Helden, es gibt eine Alternative, für die Graf Verdux und die Seinen schon länger die Werbetrommel rühren: Dolby Axon! Denn wer spricht, kann nebenbei so allerlei erledigen: laufen, springen kämpfen, Anweisung erhalten, -geben, oder einfach zuhören und Spaß haben. Dabei erfährt man möglicherweise Dinge, oder Sichtweisen, die so selbstverständlich nicht sind; das Liebesleben der Maikäfer fällt mir da ein, oder wie man mit einem langweiligen Buch ein Nilkrokodil fängt.
    Hört hört , ihr Edlen der Tafelrunde, die Tafel, die -runde, steht in der Wolfstaverne. Einfach mal vorbeischauen. Praios mit Euch, da ich ja nicht genau weiß, welchen Göttern Ihr huldigt. Ich für meinen Teil halts mit Firun, der Göttin der Jagd.

    Locksley, Rover lvl 31, Gilde Wolfsblut, Offizier.
     
  9. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Duftnoten

    Wenn die Sonnen am Horizont verschwindet und die Lagerfeuer von Ferne künden, dass das bäuerliche Leben langsam zum erliegen kommt, dann ist Wolfszeit. Und während anderen Orts die Menschen sich Knoblauch vor die Brust binden, geweihte Holzpflöcke in Weihrauch tauchen, und gar manchem von ihnen die Angst den Hals zuschnürt, schleifen Wolfsblütige Klingen, spitzen Pfeile und bemalen ihre Stäbe. Auch in dieser Nacht hat das Rudel sein Gebiet durchstreift und wenig Unterschied zwischen Troll und Drachen gemacht. Was genau geschehen war vermag ich nicht zu sagen, zu weitläufig und vielfältig war das Erfolgsgeheul. Gesichert ist, und auch das nur unter Vorbehalt, dass die Ritter Etstee und Kessy durch ständiges Gekicher auf sich aufmerksam machten. Bemerkenswert, dass dies unmittelbar mit irgendeiner Form von Geruchsbelästigung zutun haben musste, jedenfalls klang deutlich durch, dass nackig, denke da waren in erster Linie die Schuhe gemeint, bessere Drops fielen. Zitat: "nackig und es fällt legendär!"
    Überliefert ist auch, dass Ihre Durchlaucht Lionia assistiert vom Ritter des Goldenen Fließes Sir GrimOmen eine Schar unerschrockener zu Frostis eisigen Hallen geleitete,: Darunter Mausilein, Micuralix und meine Wenigkeit. und noch während die Nebel der Schlacht sich lichteten und das dumpfe Grinsen Frostis für immer erstarrte, zuckte ich erschrocken zusammen: Postgelb erschien mir das güldene Fließ von Ritter GrimOmen, doch muss es sich wohl um ein Täuschung gehandelt haben. Jedenfalls übernahm Sir GrimOmen die Führung, während Lady Lionia mit Lady Shannaha die Ränge tauschte. So gerüstet ging es gen Khaly, die vergebens versuchte sich in Ihrem Heiligtum zu verbergen. Sie war sichtlich überrascht, ja überrumpelt, angesichts der "bunten (!!!)" Schar welche ihre Ruhe zu stören wagte. Das war auch schon das Letzte das Sie wahrnahm. Und dann war da noch dieses, in Mark und Bein fahrende Geheul von Lady Leisa, wenn sie in der Arena ihre Kontrahenten Stück für Stück auseinander nahm.

    Locksley, Rover lvl 31, Gilde Wolfsblut Offizier

    PS: Die Bemerkung Ihrer Durchlaucht Mausilein, dass ich möglicherweise einige Pfunde zu viel auf den Rippen hätte, was ja bekanntlich die Schnelligkeit beeinflusst, habe ich geflissentlich überhört
     
  10. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Rustikal mit scharfer Bügelfalte

    Es ist grausam, um nicht zusagen unanständig, wenn man als kampferprobter Recke zu Spaten und Schaufel greifen muss - man kann ja all das tote Getier nicht so herumliegen lassen; der Hochadel weiß wovon die Rede ist. Ihr Herzöge Grafen und Vögte verzeiht, wenn ich so ungeniert über mangelndes Gesinde Klage führe, doch mich deucht, dass der Sold in Form von Andermand, Kristallen und Items eher spärlich fließt und der Erwerb selbigen Gutes,Geduld und Ausdauer erfordern. Auf dem Weg zu solch unritterlicher Tätigkeit erbarmte sich meiner Rondra die Göttliche, und sandte mir einen schlafenden Ritter in die Trollschlucht, die zu durchqueren ich mich gerade anschickte. Beinahe zehn Minuten bewahrte ich den Edelmann Namens Gryndik, seines Zeichens Drachenkrieger vor Ungemach und Tod. Auf das hin Er erwachte, und flux das Weite suchte. Ein gar seltsames Gebaren? Noch dazu, wo ich ihn mit höfischem Jonglieren begrüßte. Nun, das wurde vielleicht missverstanden. Doch gibt es auch erfreuliches zu berichten, denn nach getaner Arbeit lud mich ein junger polnischer Ritter vom ehrenwerten Orden der Lords of the Rings in eine Gruppe. Er lvl 23! Euer Ehren, so argwöhnte ich, werden mit mir keine xp bekommen! Doch, lächelte Ritter Hüter2303 zurück, die Questpunkte. In der Tat, so war es und - er hat sich heroisch geschlagen: well done, Sire!

    Locksley, Rover lvl 31, Gilde Wolfsblut, Offizier.

    PS; Ein dreifach Hoch auf unseren jungen Löwen Sir Ponki, der nicht nur meine kleinen Missverständnisse in Ordnung bringt, sondern auch Farbe in die Konversation der Wolfsblütigen, Respekt
     
    Baldur´, yellowbird, **Herzblut** und 5 anderen gefällt dies.
  11. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Eigentlich ungebührlich

    Es war, während des Tages, hoch stand die Sonne im Osten und die Langeweile in den W-Höhlen war schon nicht mehr zu ertragen, um der Fades zu entgehen und dem Durst ein Schnippchen zu schlagen, machte ich einen Abstecher in die Wolfstaverne. Dort ward zu erfahren, das unsere Walküre Lady Lionia einem neuen Hobby frönt: Herold blocken! Gleichzeit ward der Killer-Instinkt unserer Lordschaft Shadowcreeper1 neu entfacht. Man leistet sich ja sonst nichts. Während dieser interessanten Episode erreichte der Ruf einer Gruppeneinladung mein Ohr, Khaly stand auf dem Programm. Einigermaßen erstaunt war ich, dass der einzige Krieger (lvl 25), wie im übrigen die ganze Gruppe, der Sprache nicht mächtig war. Im Laufe des zähen Ringens opferte ich zwei Seelensteine, ungefragt und ungebeten, was überhaupt kein Problem darstellt, doch dass sich die Herrschaften danach wortlos aus der Gruppe verzogen finde ich gelinde gesagt rüde. Ausnahme, die Magierin Kokode, mit der ich noch einen weiteren, wortlosen Waffengang unternahm. Dennoch klang der Tag ganz hervorragend aus, verantwortlich dafür Ritter Kessy mit dem ich mich durchs Laboratorium auf schwer schlug, auf dass es eine wahre Freude ward. Als dann noch Gralsritter Etstee in voller Pracht zu uns stieß (nackig, er hatte sich seiner Kleider entledigt) ergriffen einige hoffnungslose Seelenlose blitzartig die Flucht. Fantastisch in weiterer Folge, bei Begegnungen mit den Drachen, wie Sir Etstee kometenhaft seine Gracy Ivans rannte - einen Feuerschweif hinter sich herziehend. Nackte Tatsachen und ein Komet namens Sir Etstee, also Ihr Wolfsblütigen, sowas sollte man gesehen haben. Bin einige Male gestorben, manchmal auch vor lachen - Sire, man möge mir verzeihen, aber so, genauso stellt man sich einen Sturmlauf vor. haha...
    __________________
    Locksley, Rover, lvl 40, Gilde Wolfsblut, Offizier
     
    Baldur´, yellowbird, **Herzblut** und 4 anderen gefällt dies.
  12. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Lachnummer

    Eigentlich stand Sau-stechen und Hirschragout auf dem Plan, doch zuvor warf ich noch einen Blick in die Wolfstaverne, die sich diesmal durch eine ungewöhnliche Akustik auszeichnete, eine Art Aventurien-Techno: de-n--zwö-lfen--zu-m--gr-u-ß. So stand ich an der Bar, ich armer Tor und ward so klug als wie zuvor. Da schloss ich mich denn doch lieber der Ritterschaft vom Hosenbandorden an, Etstee, Habrix und Kessy, und lief dabei ständig in Gefahr, durch permanentes Lachen umzukommen. Wer die wolfsblütige Gruppe im Grimastoner Dungeon erlebt hat, wer beobachten konnte, wie sich die Recken ihrer Kleidung entledigten und durch ihren bloßen Anblick die Reihen der Monster lichteten, der weiß was ich damit sagen will.
    Es kostete mich große Überwindung dem Ruf Lady Shannahas, Herold einen Besuch abzustatten, Folge zu leisten. Aber wenn Ritter vom goldenen Vlies Sir GrimOmen dem Waffengang vorsteht, muss man solche Gelegenheiten nutzen.
    Die Edlen vom Hosenbandorden eskortierten mich bis zum Heiligtum, was nicht nur mir Tränen in die Augen trieb (vor Lachen), sondern auch der Drachenbrut, denn standhaft weigerte sich Ritter Kessy sich etwas überzuwerfen. Im Übrigen, mein Zwerchfell und meine Gesundheit hätten es wohl nicht mehr lange ausgehalten. Des Herolds Laune indes verschlechterte sich zusehends, dennoch ließen Sir GrimOmen und die Scharfschützen Sir Tomator, Mylady Shannaha und Ihre Durchlaucht Lady Knigthbird, sowie meine Wenigkeit Gnade vor Recht ergehen; und machten kurzen Prozess: im wahrsten Sinne des Wortes. Herzlichen Dank der erlauchten Gesellschaft für die Einladung (Hofknicks).

    PS: Im Anschluss schloss ich mich einer Gruppe beherzter Recken an, die in Teganswall schweigend dazu beitrugen, dass ich nun lvl 32 bin. Auch dafür ein herzhaftes Dankeschön.
     
    Baldur´, yellowbird, Thodde und 2 anderen gefällt dies.
  13. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Fehdehandschuh

    Währen über der brennenden Küste die Sonne aufgeht, die Hähne ihr Kikeriki in die Frische des Morgens krähen und das Bellen der Hunde einen neuen Tag verkündet, trägt bereits die Dienerschaft lukullisches auf. Langsam erwacht die Festung Teganswall aus der nächtlichen Erstarrung und gar manch Edler reibt sich die Müdigkeit aus den Augen.
    Unter dem scheppern der Töpfe und Pfannen, dem nahen wiehern der Rösser und dem Klirren der Waffen, welche sorgsam von der Knappschaft gereinigt und poliert werden, begeben sich die Ritter zu Tisch.
    Gar bald herrscht launiges Geschwätz im Wolfsblutland: Heiterkeit greift um sich als Sir GrimOmen, Ritter vom Goldenen Vlies, von seiner Begegnung mit Herold berichtete, besonders als er auf die Tatsache zu sprechen kommt, dass er nach einigen Stunden harten Ringens mit dem Unhold seine beiden besten Schwerter stumpf geschlagen hatte und sodann praktisch mit den bloßen Händen den Gegner bezwungen hat.
    Herold zu Tode geprügelt, mit dem Handschuh von Sir GrimOmen; noch auf dem Weg zum Hochamt (Missa solemnis), dröhnte das Gelächter der Recken durch den Rittersaal. Nicht zur Nachahmung empfohlen.
    __________________
    Locksley, Rover, lvl 40, Gilde Wolfsblut, Offizier
     
    Baldur´, **Herzblut**, yellowbird und 5 anderen gefällt dies.
  14. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Lehen besucht

    Endlich! Beinahe hab ich schon nicht mehr daran geglaubt, dass es noch gelingen könnte, doch die Weltenlenker ermöglichten es, mein kleines Fürstentum (Loxley) wieder der Allianz anzugliedern. So machten wir uns auf, die Edlen Dinajay, Bubi200 und meine Erhabenheit, ein wenig nach dem Rechten zu sehen. Doch vorerst besuchten wir noch die neuen Ländereien, wobei wir unter anderem durch die brennende Küste zogen.

    War das ein Hallo! Denn frohgemut und unverzagt versammelte sich alles was Feuer zu spucken vermochte inklusive der lästigen, versklavten Spaß-Bremsen – Bubi200 kommt haha. Das Lachen allerdings blieb ihnen im Rachen stecken, denn die beschränkten Viecher konnten nicht wissen, weil sie wohl auch nicht lesen können, dass der Code 200 Drachentöter!) bedeutet So wütete Bubi, ob seiner nicht gewürdigten Person und Dinajay und ich machte es uns in der Ferne bequem und richteten die Ungehobelten aus der Distanz. Wahrlich, so macht Kriegsführung Spaß; hihi... Schnell wie Ikarus rauschten wir durch die Welten und gelangten, ohne Dinajay, die anderes, wichtiges zu erledigen hatte, zu meinem Lehen. Auch hier wirbelte Sir Bubi durch die gegnerischen Reihen, dass es eine wahre Freude ward. Allerdings, bei einem weiteren Durchgang kamen wir der Sonne (Arachna )ein wenig zu nahe. Na ja, man weiß ja wie das mit Ikarus geendet hat [​IMG]
    Auf alle Fälle ein Waffengang den man nicht missen möchte, Dank Euch, ihr wackeren, schneidigen Rittersleut, möge Rondra stets euer Schwert führen.

    PS: Liebe Leser, seid so nett und schreibt auch mal den einen oder anderen Kommentar, sonst verkommt der Talk zu einer Locksley-Closse. Wäre schade.
    __________________
    Locksley, Rover, lvl 40, Gilde Wolfsblut, Offizier
    Geändert von falkenste4n (03.02.2012 um 11:55 Uhr). Grund: kann nicht mehr lesen ;)
     
    Baldur´, **Herzblut**, Thodde und 2 anderen gefällt dies.
  15. yellowbird

    yellowbird Nachwuchs-Autor

    Sehr geehrter Sir Locksley ,
    ich habe Ihre Geschichten in unserem alten Talk einfach nur verschlungen und genossen. Ich möchte auf diesem Weg meinen herzlichsten Dank aussprechen, dass ich sie wieder lesen darf. Es ist mir eine ausgesprochene Freude :) Ich bin sehr froh darüber, dass Ihre Erlebnisse bei uns Wölfen hier ihren Weg wieder ins Forum gefunden haben und weiterleben. Ich hoffe, ich darf das als junger Altwolf auch so kundtun :) Das eine oder andre Vergnügen hatte ich ja schon, mit Ihnen laufen zu dürfen.
    An dieser Stelle auch von mir einen herzlichen Gruss an alle Valhallas.
    Aaaaaaooouuuuuhhhhoooouuuu
    Mögen die 12 immer mit Euch sein.

    GlG vom Jo
     
    Thodde, **Herzblut** und Burnhilde gefällt dies.
  16. **Herzblut**

    **Herzblut** Fortgeschrittener

    Werter Sir Locksley

    Gern würde ich mehr zu Euren Heldentaten schreiben . Doch ich befürchte , meine Worte werden nicht das Leuchten meiner Augen wiederspiegeln , wenn ich wieder eine Eurer Abenteuer lesen darf :). Deshalb werde ich wie gehabt stillschweigend lesen und geniessen (auf das der Gildentalk in Euren ehrenwerten Besitz übergeht):D.

    Gruss Maxe
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Mai 2015
    Burnhilde und Thodde gefällt dies.
  17. Iahsak

    Iahsak Forenaufseher

    Rondra zum Gruße wehrte Valhallas

    Sir Locksley *verbeug

    in Euren niedergeschriebenen Erlebnissen nähern wir uns der Zeit, es sind noch einige Mondwechsel die vergehen müssen, von wo an auch meine Geschichte bei Wolfsblut beginnt.
    Die bisherigen Geschichten sind mir aber nicht fremd habe ich doch schon immer eure Zeilen verschlungen und mich gefühlt als wäre ich dabei gewesen.
    So warte ich gespannt auf die allabendliche Lektüre

    Mögen die 12 immer mit Euch sein

    Liebe Grüße eure Kashai
     
    Burnhilde, **Herzblut** und Thodde gefällt dies.
  18. Falkenste2n

    Falkenste2n Nachwuchs-Autor

    Birdy, Kashai, Maxe; dank Euch edle Kampfgefährten für Eure wohltuenden Worte. Und ja, es harren noch tollkühne Abenteuer und gemeinsam überwundene Gefahren der Berichterstattung. Hofknicks - und ich darf sagen: es war mir stets eine Ehre an Eurer Seite zu streiten.

    Der wahre Feind

    Den Zwölfen sei Dank, Etstee unser Gralsritter ist zurück, hat Sarazenen Sarazenen sein lassen und verstärkt wieder in gewohnter Manier unsere Reihen. Ich weiß, das wird den Drachen nicht gefallen auch nicht den Khalys und Frostis, aber uns, verdammt noch mal gefällt das sehr. Wir trommeln auf die Schilder, wir stampfen den Boden und heulen eine vielstimmige Danksagung an die Götter. Und überhaupt steht Umbrauch, Aufbruch und Neubeginn auf dem Plan.
    Wölfe begeben sich auf Heroldjagd, Gilden formieren sich zu einem Königreich und beginnen gemeinsam Elitetruppen aufzustellen, mit dem Ziel Frosty auf Schwer den Garaus zu machen.
    Während sich allerorts Neues formiert, hat das Schicksal mich angezählt. Tatbestand: Teganswall, Drachenkaverne, Graf Verdux und seine Getreuen auf dem Weg zum Herold. Plötzlich, aus heiterem Himmel ein Meldereiter: Sir Locksley, eine Depesche von Eurer Gemahlin! Oh Schreck, was ward geschehen, die Beulenpest ausgebrochen oder die schwarzen Pocken? Nein, viel schlimmer, ein grippaler Virus hat hinterhältig zugeschlagen und hält seither die Ganze Sippschaft der Locksleys in Geiselhaft.

    Doch sorgt euch nicht Gefährten, das Lösegeld wurde bereits entrichtet und meine Freilassung ist nur noch eine Frage der Zeit. Was lernt man daraus? Der wahre Feind kommt oft ganz harmlos daher, manchmal gar im "Tsagewand"
     
    Baldur´, Burnhilde, Thodde und 3 anderen gefällt dies.
  19. Iahsak

    Iahsak Forenaufseher

    ... nun dann meine morgendliche Geschichte hab ich jetzt lesen dürfen, vielen Dank ;)
    Wünsche eine gute Nacht


    PS: @**Herzblut** ich hoffe ihr seid ein Ehrenmann ... und vielen Dank für die sehr netten runden in der Arena:)
     
    Burnhilde und **Herzblut** gefällt dies.
  20. yellowbird

    yellowbird Nachwuchs-Autor

    Hallo Maxebacke,
    vielen Dank für Deine lieben Grüße bei uns.

    und werter Sir Locksley:
    ja ich schliesse mich Kashai an... auch wenn von damals zu heut uns noch Einiges an Zeit trennt. ....ich freue mich jeden Morgen über ein " neues" Erlebnis... bitte Locksley... lass das Weiterleben.

    .... ich finde es wichtig, unsere Wurzeln zu kennen. :) und ich als " Leseratte" freue mich sehr sehr doll darüber... und vielleicht stolpert auch der Eine oder Andere "Neuwolf" darüber, dass würde mich ebenfalls sehr freuen.

    ..und wer weiss, vielleicht kann ich Dir ja auch mal meinen - durchaus kleinen, völlig unspektakulären - Hammer oder Stab für einen Run leihen:) mit Morgaana hats ja manchmal funktioniert :D

    Wünsche Euch Alllen auch eine gute Nacht.... genug Auuuuooooohhhhooouuuu für einen Abend
    GlG Jomoii und Ravi
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Mai 2015
    Burnhilde und **Herzblut** gefällt dies.

Die Seite empfehlen